Warum bin ich der Richtige für diesen Job?

Nach meinem abgeschlossenen Jurastudium bin ich seit 2007 als Rechtsanwalt selbständig tätig. Ferner wurde ich 2014 in das Amt
des Notars berufen.

Darüber hinaus engagiere ich mich als ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Hepstedt für die Belange der Bürgerinnen und Bürger in meinem Heimatort. Dabei ist
es für mich selbstverständlich, ein offenes Ohr für jeden Mitmenschen zu haben.

Kenntnisse und Qualifikation unter anderem in Verwaltungs- und Rechtsfragen sind aus
meiner Sicht eine wichtige Grundlage für die Position des Samtgemeindebürgermeisters. Er vertritt die Samtgemeinde gegenüber anderen Behörden, Verbänden und Institutionen
sowie in Gerichtsverhandlungen beim Verwaltungs-, Arbeits- oder Amtsgericht.

Als Samtgemeindebürgermeister ist man der Vorgesetzte von ca. 100 Mitarbeitern. Durch
meine Selbstständigkeit habe ich unter anderem auch Erfahrung darin, Personal motiviert zu führen.

Zu meiner Person

  • Geboren 1977 in Zeven
  • Besuch der Grundschule und KGS in Tarmstedt
  • Abitur am St.- Viti-Gymnasium Zeven im Jahr 1998
  • Wehrdienst in der Lent-Kaserne in ROW
  • Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen von 1999 bis 2004 mit dem Abschluss des 1. juristischen Staatsexamens
  • Studium der Politikwissenschaften an der Universität Bremen
  • 2. juristisches Staatsexamen mit der Befähigung zum Richteramt
  • Zulassung als Rechtsanwalt im Jahr 2007 mit dem Kanzleisitz in Tarmstedt
  • Bestellung zum Notar im Jahr 2014
  • Verheiratet mit Kerstin Schwiering, Kinderärztin, drei gemeinsame Töchter

Was will ich erreichen?

  • Wichtigstes Ziel ist der Erhalt und der Ausbau der Lebensqualität in unserer Samtgemeinde
  • Nachhaltigkeit im Sinne zukünftiger Generationen ist dabei der Grundgedanke für jegliches Handeln
  • Ich möchte die Samtgemeinde so vertreten, dass diese auch in Rotenburg und Hannover Gehör findet
  • Es darf kein Gegeneinander von Jung und Alt, Einheimisch und Zugezogen, und auch nicht unter einzelnen Ortschaften geben. Nur Gemeinsam kann die Zukunft gestaltet werden. Dafür setze ich mich ein
  • Ich möchte die einzelnen Gemeinden aktiv mit meiner Erfahrung unterstützen
  • Die Transformation der Verwaltung im digitalen Zeitalter aktiv gestalten

„Die Samtgemeinde Tarmstedt weiter zukunftsfähig ausrichten“

  • Die Möglichkeit, Bauland in allen Gemeinden anbieten zu können, sowie die Eigenentwicklung der Dörfer sichern
  • Eine aktive Wirtschaftsförderung. Arbeiten soll und muss vor Ort möglich sein
  • Bestehende Radwege sanieren und Lücken schließen
  • Verbesserung von Mobilitätsangeboten
  • Verbesserung des Mobilfunks und zeitnaher Abschluss des Breitbandausbaus, auch in Einzellagen
  • Ehrenamtliches, gemeinnütziges Engagement unterstützen
  • Erhalt der Samtgemeinde und wirksame Unterstützung der Mitgliedsgemeinden auch durch interkommunale Zusammenarbeit
  • Erhalt der ärztlichen Grundversorgung
  • Die Schulstandorte in der Samtgemeinde fördern
  • Die Zukunft unserer Feuerwehren sichern
  • Einsatz und Ausbau von regenerativen Energien an kommunalen Einrichtungen
  • Fortsetzung der soliden Finanzpolitik
  • Zukunftskonzept für unsere Freibäder erstellen

Wichtige Erfahrungen für mich waren:

Auch in komplizierten Situationen habe ich mich nicht weggeduckt, wenn es um wichtige Entscheidungen ging. So konnte ich zum Beispiel durch meine fachlichen Qualifikationen dazu beitragen, zusammen mit dem Rat der Gemeinde Hepstedt den Umbau des Kindergartens schnell und effizient zu bewerkstelligen.

Als Anwalt bin ich es gewohnt, meine Mandanten unvoreingenommen zu vertreten. Ich möchte keine Klientelpolitik betreiben. Für mich sind die Ansichten, Wünsche, Sorgen und Nöte aller Bürger gleichwertig. Diese gilt es im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten so fair wie möglich zu berücksichtigen.

So erreichen Sie mich


Telefon: 04283 383033
E-Mail: schwiering2021@gmx.de
Facebook: @schwiering2021
Instagram: markus.schwiering

Weitere Presseberichte

Scroll to Top
X